Praxis für Neurologie
extra- und transkranielle Farbduplexsonographie,
EEG, ENMG, Neuropsychologie
 
Botulinum-Behandlungen
 

Es werden nur Dosierungen verwendet, die ausschliesslich am Ort der Anwendung wirken (Injektion direkt in den Muskel mit einer dünnen Nadel) und für den Körper als Ganzes völlig ungefährlich sind.

Da die Wirkung des Botulinumtoxins in der Regel nur einige Monate anhält, muss die Therapie meistens mehrmals pro Jahr wiederholt werden. Bei neurologischen Störungen werden die Kosten der Therapie von den Krankenkassen übernommen.

Anwendungsbeispiele für Botulinumtoxin in der Neurologie:
• Schiefhals (Torticollis)
• zwanghaftes Blinzeln (Blepharospasmus)
• verkrampfte Muskeln nach Hirnschlag (Spastik)

 
 
 
• HOME - Praxis für Neurologie

 

Was ist Neurologie
Botulinum-Behandlungen
Neuropsychologie / Demenz-Abklärung
Elektroencephalogramm (EEG)
Elektromyographie (EMG)

Elektroneurographien (ENG)
Farbduplexsonographie / Neurosonologie
Lumbalpunktion / Liquorpunktion (LP)
Konsiliararzttätigkeit
Vorbereitungen für den neurologischen Untersuch

Praxis-Team


Aerzte:

Dr. med. Walter Dinner
Dr. med. Urs Peter
Dr. med. Christoph Zeller

 

Links
Lageplan
Kontakt

Praxis für Neurologie
extra- und transkranielle
Farbduplexsonographie,
EEG, ENMG, Neuropsychologie
 
Weststrasse 70, 8620 Wetzikon
Telefon - 044 930 40 00
Fax - 044 930 40 62
e-mail - neurowet@hin.ch
 
 
 
 
Last update - März 2016 © 2015 Praksis für Neurologie Wetzikon